II. Herren trotz zweifachem Ersatz erfolgreich

Aufgrund der beginnenden Herbstferien hatten die Tischtennisspieler des TKJ nur ein kleines Programm zu absolvieren.

Die II. Herrenmannschaft hat, obwohl ersatzgeschwächt, ihr Punktspiel beim TSV Giesen 9:4 gewonnen. Für Stefan Wunderlich, der krankheitsbedingt ausfiel und der Abwesenheit von Ahmad Elzein, rückten Hussein Brimo und Marcel Gornik ins Team, die ihre Sache gut machten und erfolgreich Punkte sammelten. Bereits in den Doppeln, die mit 2:1 an den TKJ gingen, verschaffte sich die Truppe einen Vorteil. Da im ersten Paarkreuzvergleich nur Manuel Mosich gegen den starken Stefan Richardt verlor, setzten sich die Sarstedter mit 7:2 entscheidend ab. Die restlichen Punkte zum Sieg holten Kai Zimmermann und Manuel Mosich in der 2. Hälfte. Die Punkte zum Sieg steuerten Kai Zimmermann (2), Grzegorz Bujko, Manuel Mosich, Achim Krone, Hussein Brimo, Marcel Gornik und 2 Doppel bei. In der Tabelle der 2. Bezirksklasse nimmt die Truppe mit 6:2 Punkten den 4. Tabellenplatz ein.

Die erste Saisonniederlage musste die III. Herren bei der III. Vertretung des TTC Harsum einstecken. Obwohl zu Beginn der Partie alle drei Doppel an die Gastgeber gingen, zeigte das Team Moral und glich durch drei Einzelerfolge von Hussein Brimo, Adaj Teschke und Rouven Döring zum 3:3 aus. Doch danach kamen die Harsumer wieder besser ins Spiel und gewannen 5 Einzel in Folge. Eine Ergebniskorrektur gelang anschließend Mannschaftsführer Gerhard Mannzen, der eine souveräne Leistung ablieferte und klar in 3 Sätzen gewann, doch das war es dann auch, da das nachfolgende Einzel verloren ging. Mit 5:3 Punkten befindet sich die Mannschaft in der Kreisliga weiterhin im vorderen Tabellenfeld. 

Spannend bis zum Schluss blieb das Lokalderby in der 1. Kreisklasse zwischen der IV. Herren und dem TSV Heisede, das nach 3 Stunden Spielzeit mit 9:7 für die Gäste ausging. In den Doppeln verschafften sich die Hausherren eine knappe 2:1 Führung, die Heisede durch 4 Einzelerfolge in Serie in eine 5:2 Führung umwandelten. Hoffnung kam auf, als Lutz Krügener gegen Christof Skabowski punkten konnte, doch durch zwei weitere Erfolge baute der TSV den Spielstand auf 7:3 aus. Durch eine kleine Serie kam der TKJ noch einmal auf 7:8 heran, so dass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Hier hatten Kaczmarczyk / Förster mit 3:1 das bessere Ende für sich und stellten den 9:7 Erfolg für Heisede sicher. Punkte für den TKJ: Lutz Krügener (2), Michael Klotz, Fabian Wunderlich, Heiko Döring und 2 Doppel. Für Heisede waren Uwe Kaczmarczyk (2), Andre Förster (2), Andreas Paulsen, Peter Bergel, Andreas Bormann und 2 Doppel erfolgreich. 

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

Veranstaltungskalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere