I. Herren bezwingt TTC Harsum

(gba) Die I. Herrenmannschaft des TKJ Sarstedt hatte das Team vom TTC Blau-Weiß Harsum zu Gast und gewann mit 9:4.

Zu Beginn der Partie lief es nicht wie gewünscht, da die Harsumer alle drei Doppel für sich verbuchten und mit 3:0 in Führung gingen. Dies ist in Punktspielen immer ein komfortabler Start und psychologisch wichtig und führt normalerweise zu einer kleinen Schockstarre, aber an diesem Abend sollte das nicht von Nachteil sein, da es in den nachfolgenden Einzeln wie geschmiert lief und das Team durch sieben Spiele in Folge in die Erfolgsspur fand. Eine Ergebniskorrektur gelang dem Gästespieler Fabian Reisig, der mit seinem kompromisslosen Rückhandspiel Nils Busse immer wieder in Verlegenheit brachte und in 3:1 Sätzen siegreich blieb. Doch die starke Mitte mit Jens Wagner und Daniel Jäckel machte mit Erfolgen gegen Rene Hoffmann und Dennis Kalupa jeweils in 3 Sätzen den Sieg perfekt. Für den TKJ waren Jörg Hasse, Jens Wagner und Daniel Jäckel jeweils 2 x, sowie Nils Busse, Moritz Hasse und Sebastian Egbers erfolgreich. Mit 20:2 Punkten nimmt das Team in der Bezirksliga den 2. Tabellenplatz ein hinter dem SC Barienrode (22:2), der ein Spiel mehr absolviert hat.

Ebenfalls Heimrecht hatte die II. Herren, die zur gleichen Zeit TTS Borsum III empfing. Die TKJ-ler bemühten sich redlich, was auch das Satzverhältnis von 17:32 widerspiegelt, verloren das Match jedoch mit 3:9. Nach den Doppeln sah es noch ganz gut aus, da das Sarstedter Spitzendoppel Krone/Mosich 3:2 gegen die starke Formation Dormeier/Hacker gewann. Die weiteren Punkte holten im ersten Abschnitt des Spiels Grzegorz Bujko (3:1 gegen Marius Menzen) und Jugendspieler Hussein Brimo, der gute Nerven bewies und gegen Andreas Hacker mit 3:2 erfolgreich war. Vom Pech verfolgt war Stefan Wunderlich, der sein Einzel im 5. Satz beim Stand von 9:10 durch einen Netzball gegen Kai Bergmann verlor. In der zweiten Hälfte der Begegnung brachte Borsum durch 3 Einzelsiege den doppelten Punktgewinn unter Dach und Fach.

In der 3. Kreisklasse hatte die V. Herren Heimrecht gegen SV Emmerke IV und unterlag mit 3:9. Für den TKJ konnten sich Johannes Kratzberg und Hartmut Trüe sowie das Doppel Hans-Joachim Weber / Tomasz Szymczak erfolgreich in Szene setzen.

Besser lief es für die II. Herren im Kreispokal. In der 3. Runde des Wettbewerbs hatte das TKJ-Team den Klassengefährten TUS Hasede zu Gast und gewann nach einem spannenden und ausgeglichenen Spielverlauf durch Einzelerfolge von Grzegorz Bujko (2), Hussein Brimo (2) und Stefan Wunderlich (1) mit 5:3. Damit hat sich das Team für das Achtelfinale qualifiziert und hofft nun auf das Losglück und den Einzug in das Viertelfinale. 

Ein schöner Erfolg gelang Nachwuchsspielerin Julia Schrieber, die bei den Landesmeisterschaften der B-Schülerinnen (10 – 12 Jahre) in Dissen / Teutoburger Wald im Einzel unter 32 Teilnehmerinnen das Viertelfinale erreichte und dort knapp in 2:3 Sätzen der talentierten Nachwuchsspielerin Sophie Hajok (RSV Braunschweig) unterlag. Im Doppel trat Julia mit Ihrer Partnerin Tabea Braatz (TUS Seelze) an und erreichte unter 16 Doppelkombinationen das Finale. Im Endspiel ließen die beiden Talente gegen Sophie Hajok / Natalie Gamon (TTV Evessen) nichts anbrennen und wurden durch einen klaren 3:0 Erfolg verdiente Landesmeister in dieser Disziplin.

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere