I. Jugend nach Heimsieg Tabellenführer

(gba) Die Punktspielbilanz vom vergangenen Wochenende fällt für die Tischtennisabteilung mit 4 Siegen, 4 Niederlagen und einem Unentschieden ausgeglichen aus.

Eine starke Leistung zeigte die I. Jugendmannschaft in ihrem Heimspiel gegen TTC Blau-Weiß Harsum, das mit 8:5 gewonnen wurde, nachdem es im Herbst beim Auswärtsspiel nur zu einem 7:7 Unentschieden gereicht hatte. Die jungen TKJ-ler gingen motiviert das Spiel an und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Harsumer Gäste hatten sich ebenfalls eine Menge vorgenommen, so dass es zu einem hochklassigen Match kam. Während die Eingangsdoppel ausgeglichen verliefen, verschafften sich die Hausherren im ersten Drittel, das 3:1 ausging, einen Vorteil. Da der zweite Durchgang mit dem umgekehrten Ergebnis an die Blau-Weißen aus Harsum ging, stand es vor dem letzten Drittel 5:5. In diesem Abschnitt konnte das TKJ-Team noch einmal zulegen und kam durch 3 Einzelsiege in Folge zu einem glücklichen aber verdienten 8:5 Erfolg. Die Punkte holten Niklas Rohlfes, Adaj Teschke und Hussein Brimo je 2x, Ahmad Elzein (1) und das Doppel Rohlfes/Elzein. Mit 13:3 Zählern setzte sich das Team vorerst an die Tabellenspitze der Jungen-Bezirksliga.

Zwei Auswärtsspiele hatte die Damenmannschaft in der Bezirksklasse zu absolvieren. Beim Tabellenzweiten SV Teutonia Sorsum III ging das Match mit 2:8 etwas zu deutlich verloren, da viele Spiele knapper ausfielen als es das Ergebnis ausdrückt. Immerhin gelang dem Doppel Stogniew/Multhaupt ein klarer 3:0 Erfolg. Den zweiten Punkt buchte Dagmar Multhaupt, die mit 3:1 gegen Mirja Bellenberg erfolgreich war. Am Tag darauf lief es in Emmerke wesentlich besser, obwohl das TKJ-Team starke Nerven brauchte, um wie in der Hinserie zu einem 7:7 Unentschieden zu kommen. Da die Eingangs-Doppel 1:1 endeten und auch der erste Paarkreuzvergleich 2:2 ausging, war die Partie völlig offen. Im zweiten Abschnitt, der mit 3:1 an Sorsum ging, setzte sich die Heimmannschaft ab und ging mit 6:4 in Führung. Im letzten Teil der Begegnung, den die TKJ-lerinnen mit 3:1 für sich entschieden, gelang dann doch noch der ersehnte Teilerfolg zum 7:7 durch eine Energieleistung von Stephanie Ruffert, Anita Stogniew und Julia Klein. Die Ausgeglichenheit des Spiels wird auch durch das Satzverhältnis (26:25) dokumentiert. In der Tabelle haben die Damen zum unmittelbaren Konkurrenten PSV Grün-Weiß Hildesheim V aufgeschlossen, benötigen aber mal wieder einen Sieg um aus der Gefahrenzone heraus zu kommen.

Mit 3:9 kam die III. Herren beim Tabellenvierten MTV Bledeln IV böse unter die Räder, obwohl sich die TKJ-ler redlich bemühten. Durch einen 3:0 Blitzstart des MTV in den Doppeln, verschaffte sich die Heimmannschaft einen Vorteil. Da auch der Einzelvergleich im ersten Teil des Spiels 4:2 zugunsten der Bledelner ausging, war das Match so gut wie entschieden, obwohl das TKJ-Team nachsetzte und im zweiten Teil der Partie gut mithielt. Bei der Analyse des Spielberichtes zeigt sich allerdings, dass mehr drin gewesen wäre, was auch im Satzverhältnis von 31:19 zum Ausdruck kommt. Für das Team wird es in den nächsten Spielen darauf ankommen, die erforderlichen Punkte zum Klassenerhalt zu holen. In Bledeln waren Hussein Brimo, Ahmad Elzein und Frank Linkogel erfolgreich.

In eigener Halle empfing die IV. Herren die Mannschaft von der SSG Algermissen II und kam zu einem klaren 9:2 Erfolg. Mit 18:2 Punkten führt der TKJ die Tabelle der 2. Kreisklasse an. Erfolgreich spielten Lutz Krügener (2), Heiko Döring (2), Gerhard Bandemer, Fabian Wunderlich, Sascha Körlin und Andreas Montag je 1x sowie 2 Doppel.

In der Senioren-Kreisliga gelang dem TKJ-Team gegen TuS Nettlingen mit 6:2 der erste Saisonerfolg, obwohl mit Grzegorz Bujko und Achim Krone zwei Stammspieler fehlten. Damit gab die Truppe den letzten Tabellenplatz an den SV Emmerke weiter. Die Punkte holten Jörg Hasse (2), Jens Wagner (2), Volker Döring (1) und das Doppel Hasse/Wagner.

Die II. Jugend hatte sich in der Kreisliga gegen TTC Heersum viel vorgenommen, unterlag aber wie im Hinspiel nach 2 Stunden Spielzeit mit 3:6. Marcel Gornik, Justin Sorgatz und Christoph Mitulla waren je einmal für ihr Team erfolgreich.

Unter der Woche setzte sich die IV. Jugend mit dem TSV Heisede auseinander und verlor wie in der Hinserie mit 2:6. Ausschlaggebend für den klaren Erfolg war die Dominanz der Gäste in den Einzeln, die durch Dominik Stogniew (3) und Colin Butchereit (2) und auch zusammen im Doppel zum verdienten Sieg kamen. Für die Gegenpunkte sorgten Lars Trüe und Max Diedrich.

Seit langer Zeit konnte die II. Mädchenmannschaft endlich einmal wieder in Bestbesetzung antreten und gewann an eigenen Platten gegen die Mädchen vom TSC Sack klar mit 6:2 nachdem es im Herbst noch ein Remis gab. Nach den Doppeln gingen die Gäste mit 2:0 in Führung, doch danach fanden die TKJ-Mädchen immer besser ins Spiel und gewannen sämtliche Einzel. Die Punkte holten Christin Irmler (2), Katleen Prelle (2), Anna Raudszus (1) und Thyra Jansen-Olliges. Mit 9:3 Punkten liegt die Mannschaft in der II. Mädchen-Kreisklasse hinter Spitzenreiter SV Teutonia Sorsum (12:0 Punkte).

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere