TKJ-Tischtennis Saisonrückblick 2014/2015

Die Saison 2014/15 gehört der Vergangenheit an. Mit zwei Meisterschaftstiteln der I. und IV. Herren hat die Abteilung eine insgesamt doch erfolgreiche Saison abgeschlossen. Schmerzlich ist dagegen der Abstieg der Damen und der II. Herrenmannschaft aus den Bezirksklassen. Auch in den Kreispokal-Wettbewerben mischten die TKJ-Teams gut mit und drangen bis ins Viertelfinale vor. Probleme bereitete uns die Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule, die uns insgesamt für 3 Wochen nicht zur Verfügung stand und die Beleuchtungsprobleme, die immer noch nicht ganz gelöst sind.

 

Eine konstante Leistung hat die I. Herren in der Bezirksliga gezeigt, die mit 34:2 Punkten souverän Staffelmeister wurde. Höhepunkt war das Spitzenspiel der TKJ-ler beim Tabellenzweiten SC Barienrode, das nach fast 4 Stunden Spielzeit und einem zwischenzeitlichen 3:7 Rückstand unter dem frenetischen Applaus der mitgereisten Zuschauer in einem 9:7 Erfolg umgewandelt wurde. Damit war die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. In der Gesamtbilanz dieser Staffel sind mit Jörg Hasse (26:8), Nils Busse (22:12) und Daniel Jäckel (28:5) drei Spieler des TKJ auf den Plätzen 3, 4 und 8 unter den ersten Zehn von insgesamt 69 Spielern. 

Trotz einer Leistungssteigerung in der Rückrunde, konnte die II. Herrenmannschaft den Abstieg aus der 1. Bezirksklasse nicht vermeiden. Auch der mehrmalige Einsatz der Jugendspieler Niklas Rohlfes, Ahmad Elzein, Adaj Teschke, Marcel Gornik und Hussein Brimo konnte den Negativtrend nicht aufhalten. Einziger Lichtblick war das Doppel Krone/Mosich, das mit 12:8 Spielen ein positives Spielverhältnis aufweist, sowie Mannschaftsführer Stefan Wunderlich der mit 12:12 Einzeln eine ausgeglichene Bilanz vorlegt. Das Team wird in der kommenden Saison in der 2. Bezirksklasse aufschlagen und versuchen, den direkten Aufstieg zu schaffen.

Die III. Herren hat in der Kreisliga mit 22:18 Punkten und dem 6. Tabellenplatz eine wechselhafte Saison mit überraschenden Siegen aber auch Niederlagen gehabt. Positive Einzelbilanzen weisen Frontmann Marco Messner (20:4), Gerhard Mannzen (17:13), Frank Linkogel (17:9), Ahmad Elzein (11:3) und Adaj Teschke (6:2) auf. In der Rangliste dieser Liga nehmen Marco Messner und Ahmad Elzein unter 89 Spielern die Plätze 3 und 7 ein.

Souveräner Staffelmeister wurde die IV. Herren in der 2. Kreisklasse mit 30:2 Punkten vor dem TTS Borsum VII, der es als Tabellenzweiter auf 25:7 Zähler brachte. Die einzige Saisonniederlage mit 9:6 handelte sich das Team in der Hinrunde bei TUS Lühnde IV ein. Dies wurde dann im letzten Punktspiel mit einem 9:5 Erfolg in eigener Halle korrigiert. Topscorer der Truppe war Jugendersatzspieler Marcel Gornik, der mit 20:0 Einzelsiegen unter 59 Spielern auch die Rangliste dieser Spielklasse anführt. Positive Bilanzen weisen auch Gerhard Bandemer (17:7), Lutz Krügener (16:4), Heiko Döring (15:10), Fabian Wunderlich (14:3), Sascha Körlin (14:5) und Andreas Montag (7:5) auf. Stark positiv ist auch die Doppelbilanz des Teams mit 36:12 Spielen.

Mit 11:25 Punkten und dem 8. Tabellenplatz hat die V. Herren ihre Saison in der 3. Kreisklasse beendet. Eine positive Einzelbilanz weist Hartmut Trüe mit 11:6 Einzeln aus. Ein ausgeglichenes Ergebnis erzielte Hans-Joachim Weber mit einem Spielverhältnis von 13:13. Aufgrund der intensiven Trainingsleistungen dürfte in der kommenden Saison eine bessere Platzierung möglich sein.  

Hauchdünn und etwas vom Pech verfolgt beendeten die Damen ihre erste Saison in der Bezirksklasse, da drei Mannschaften ein Punktverhältnis von 13:23 aufweisen und die TKJ-lerinnen nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses (-33) Tabellenvorletzter sind und deshalb wieder in die Kreisliga zurück müssen. Ansonsten hat das Team als Klassenneuling eine gute Saison gespielt, was sich auch unter anderem in den Einzelbilanzen von Stephanie Ruffert (23:25), Anita Stogniew (23:17),  sowie der Doppelbilanz von Anita Stogniew/Dagmar Multhaupt mit 13:4 widerspiegelt. 

Unsere I. Mädchen- und die I. Jungenmannschaft vertraten unsere Abteilung auf Bezirksebene und erzielten respektable Leistungen. Die Mädchen, gecoached von Daniel Jäckel, hatten es in ihrer zweiten Saison erwartungsgemäß schwer und belegen in der Abschlusstabelle den 6. Platz vor TUS Harenberg und TV Jahn Rehburg, der seine Mannschaft mitten in der Saison zurückzog. Die beste Bilanz erzielte Julia Schrieber mit 25:6 Einzeln. Julia bringt es in der Rangliste dieser Staffel auf das gleiche Spielverhältnis wie Sandra-Nicole Maass (TUS Seelze), hat dabei aber nur knapp den etwas schlechteren Bilanzwert. Positive Schlagzeilen machten Julia und Jana Schrieber sowie Marlen Trüe mit guten Platzierungen bei den Kreis- und Bezirksranglisten und den Landesmeisterschaften. Dafür wurden sie bei der TKJ-Hauptversammlung auch geehrt. Herausragend war die Leistung von Julia Schrieber die bei den Landesmeisterschaften der B-Schülerinnen den 5. Platz und zusammen mit ihrer Partnerin Tabea Braatz (TUS Seelze) den Landestitel im B-Schülerinnen-Doppel holte.

Etwas enttäuschend verlief die Rückrunde der I. Jugendmannschaft in der Bezirksliga, die nach der Hinrunde mit 11:3 Zählern punktgleich mit dem MTSV Eschershausen noch berechtigte Aussichten auf die Meisterschaft hatte. Leider konnte das Team diese Konstanz nicht halten und fiel zum Saisonende mit 18:10 Punkten hinter MTSV Eschershausen (21:7) und TTC Harsum (18:10) aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses gegenüber den Harsumern auf den 3. Tabellenplatz zurück. Positive Einzelbilanzen erzielten Ahmad Elzein (23:6), Niklas Rohlfes (19:12) und Hussein Brimo (17:15). Die Jungs werden in der nächsten Saison in die Herrenmannschaften integriert. 

Freude bereitete uns die neu zusammengestellte II. Mädchenmannschaft in der Besetzung mit Christin Irmler (22:2), Katleen Prelle (14:4), Anna Raudszus (7:3) und Thyra Jansen-Olliges (6:10) die mit 16:4 Punkten Vizemeister in der 2. Kreisliga wurden. Christin, Katleen, Anna und Thyra belegen in der Rangliste dieser Staffel die Plätze 3, 5, 7 und 15. 

Die II. Jugend gab in ihrem letzten Kreisliga-Punktspiel gegen RV Kehrwieder Dinklar mit einem 6:2 Erfolg die rote Laterne an den Gegner ab. Die TKJ-ler erzielten in der Rückrunde mit 8:8 Punkten eine ausgeglichene Bilanz, nachdem sie nach Ablauf der Hinrunde lediglich 2:14 Punkte auf ihrem Konto hatten. Die Leistungssteigerung hängt mit dem intensiveren Training ihres Coaches Jens Wagner zusammen. Eine positive Bilanz weist Marcel Gornik mit 23:11 Einzeln aus. 

Mit dem 5. Tabellenplatz und 9:19 Punkten schloss die III. Jugend in der 2. Kreisklasse ihre Saison ab. Eine fast ausgeglichen Bilanz erzielte Adrian Bujko mit 17:19 Spielen. Positiv ist die Doppelbilanz mit 8:6 zu bewerten.

Einen guten 3. Platz belegt die IV. Jugend mit 20:8 Punkten in der 4. Kreisklasse hinter dem TSV Heisede (28:0) und MTV Eintracht Bledeln II (21:7). Mit Sören Kempa (20:7), Lars Trüe (19:11), Max Diedrich (11:9) und Kevin Kempa (8:6) haben alle Spieler eine positive Einzelbilanz zu verzeichnen. Auch in Doppeln überzeugten Sören Kempa und Lars Trüe mit 9:4 Siegen.

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

Veranstaltungskalender

August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere