Die Tischtennisabteilung des TKJ hatte am letzten Spieltag der Hinrunde noch einmal ein umfangreiches Punktspielprogramm abzuwickeln.

Eine spannende Angelegenheit war die Partie zwischen der II. Herren und Rot-Weiß Ahrbergen in der 2. Bezirksklasse, das nach fast 3 ½ Stunden Spielzeit mit 9:5 für den TKJ ausging. Allein 10 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden, was für die Ausgeglichenheit beider Mannschaften spricht. Die Rot-Weißen fanden gut ins Spiel und gingen nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. In den nachfolgenden Einzeln kamen die Gastgeber auf und gingen durch vier Einzelerfolge zur Halbzeit mit 5:4 in Führung. Da es auch im zweiten Durchgang für die TKJ-ler gut lief, bauten sie durch vier Einzelsiege das Ergebnis auf 9:5 aus, da die Gäste nur noch zu einem Erfolg durch Marco Wellm kamen. Damit hat das Team im Kampf um Platz Zwei weiterhin gute Karten, da TTC Harsum II nur einen Punkt Vorsprung hat. Die Punkte für Sarstedt holten: Grzegorz Bujko (2), Manuel Mosich (2), Achim Krone (2), Stefan Wunderlich (2) und das Doppel Mosich/Krone. Für Ahrbergen waren Jörg Seelmeyer, Marco Wellm, Heiko Polczyk und zwei Doppel erfolgreich.

Vor einer großen Zuschauerkulisse empfing die I. Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga den SV Emmerke und unterlag deutlich mit 1:9. Bei den TKJ-lern lief an diesem Tag einfach nichts zusammen, während die Gäste sich in einen wahren Spielrausch steigerten. Obwohl sich das Team nicht aufgab und trotz drohender Niederlage versuchte zumindest ein achtbares Ergebnis zu erzielen, wollte einfach nichts gelingen. Das lässt sich auch daran ablesen, dass vier Spiele im 5. Satz an den SV Emmerke gingen. Sebastian Egbers blieb es vorbehalten bei seinem 3:1 Sieg gegen Timo Wodniczak für den Ehrenpunkt zu sorgen. Mit 6:12 Punkten nimmt die  Mannschaft in der Bezirksoberliga den 7. Tabellenplatz ein und hat 3 Punkte Vorsprung zu einem direkten Abstiegsplatz. 

Die Damen empfingen zum letzten Punktspiel des laufenden Jahres den SV Emmerke und beendeten die Hinrunde mit einem gerechten 7:7 Unentschieden. Auch dieses Duell ging über die volle Distanz mit tollen Ballwechseln. Das Team aus Emmerke war mit drei Mädchen aus der Niedersachsenliga angereist und machte es den routinierten Gastgeberinnen schwer. Auf Sarstedter Seite kamen Anita Stogniew und Stephanie Ruffert zu je zwei Einzelerfolgen. Die weiteren Zähler holten Dagmar Multhaupt und Julia Klein sowie das Doppel Stogniew/Multhaupt. Bei Emmerke machte sich der Einsatz der ehemaligen TKJ-lern Julia Schrieber bezahlt, die sämtliche drei Einzel gewann und auch im Doppel mit ihrer Partnerin Cora Bodenburg erfolgreich war. Mit 10:8 Punkten nimmt das TKJ-Team in der Bezirksklasse den 4. Tabellenplatz ein.

Eine deftige 1:9 Niederlage handelte sich die III. Herren in ihrem Auswärtsspiel gegen SV Emmerke III ein, obwohl die Mannschaft Moral bewies und bis zum Schluss versuchte das Ergebnis in Grenzen zu halten. In der Tabelle der Kreisliga rutschte das Team auf den 6. Platz ab und muss in der Rückrunde noch wichtige Punkte holen um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Für den Ehrenpunkt sorgte Nachwuchsspieler Marcel Gornik. 

Auch in ihrem letzten Vorrundenspiel blieb die VI. Herren ohne Punkte und verlor gegen TTS Borsum VIII mit 1:7. Den einzigen Punkt holte Reinhold Weinberger. 

Sieg und Niederlage gab es für die I. Jugendmannschaft in ihren Heimspielen gegen SC Barienrode und FSV Sarstedt. Gegen Barienrode gelang der Truppe ein klarer 6:1 Erfolg. An diesem Erfolg waren Tom Seelmeyer (2), Lars Trüe(2), Sören Kempa und das Doppel Seelmeyer/Bujko beteiligt. Beim 2:6 gegen die FSV holten Tom Seelmeyer und Lars Trüe die Punkte. Für die FSV spielten Matti Glaser (2), Gabriel Groß (2), Janne Glaser und das Doppel Gabriel Groß/Janne Glaser erfolgreich.

Die II. Jugendmannschaft hatte ebenfalls noch zwei Spiele zu bestreiten und unterlag ersatz-geschwächt bei PSV Grün-Weiß Hildesheim mit 3:6. Die Punkte holten Tanja Kestner und Lucy Kempa. Beide waren auch im Doppel erfolgreich. Im Heimspiel gegen MTV Bledeln gelang ein 5:5 Unentschieden. In diesem Spiel holten Marlen Trüe (2), Lucy Kempa, Tanja Kestner und das Doppel Kempa/Kestner die Punkte. 

Die III. Jugend blieb auch in ihrem letzten Punktspiel ungeschlagen und kam bei der VI. Vertretung des SV Emmerke zu einem leistungsgerechten 6:2 Erfolg. In Emmerke waren Benedikt Heun (2), Max Diedrich (2), Thomas Kirsch und das Doppel Diedrich/Heun erfolgreich. Mit 11:1 Punkten liegt das Team in der 5. Jungen-Kreisklasse punktgleich mit dem RSV Achtum II nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf Platz Zwei.

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

 

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere