Für die Tischtennisabteilung hat die Saison begonnen. Mit drei Siegen in Folge hat die II. Herren in der II. Bezirksklasse mit 6:0 Punkten die Tabellenführung übernommen.

Zum ersten Punktspiel bei der TTG Hönnersum II trat das Team in Bestbesetzung an und gewann 9:3. Einen guten Eindruck hinterließ Rekonvaleszent Achim Krone, der nach einer schweren Verletzung und einer langen Wettkampfpause mit einem gewonnenen Einzel zum Erfolg beitrug. Die weiteren Punkte holten Marcel Gornik (2), Kai Zimmermann (2), Grezgorz Bujko, Manuel Mosich, Stefan Wunderlich und das Doppel Zimmermann/Wunderlich. 

Beim TTC Harsum II setzten sich die TKJ-ler mit 9:2 durch. Für Achim Krone rückte Mortaza Mohammadi ins Team. Nach den Doppeln gingen die Gastgeber mit 2:1 in Führung, doch danach kam der TKJ-Express ins Rollen und stellte mit 8 Siegen in Folge das Endergebnis her. Erfolgreich waren Marcel Gornik (2), Manuel Mosich (2), Grezgorz Bujko, Kai Zimmermann, Stefan Wunderlich, Mortaza Mohammadi und das Doppel Gornik/Bujko.

Das Heimspiel gegen SSG Algermissen endete nach knapp zwei Stunden Spielzeit 9:1 für den TKJ. Die Gäste als Aufsteiger aus der Kreisliga, waren trotz des klaren Endergebnisses ein unbequemer Gegner. Die TKJ-ler kamen gut aus den Startlöchern und führten bereits 5:0 ehe den Gästen durch den Spieler Reimann eine Ergebniskorrektur durch einen knappen 3:2 Sieg gelang. Danach lief es wieder rund und durch 4 Einzelsiege stand das Endergebnis fest. Die Mannschaft hat gut vorgelegt und muss nun erst wieder am 27.10. an die Platten. Die Punkte holten Manuel Mosich (2), Marcel Gornik, Grezgorz Bujko, Stefan Wunderlich, Mortaza Mohammadi und drei Doppel.

Die I. Damenmannschaft musste sich mit dem TTC Adensen-Hallerburg, Absteiger aus der Bezirksliga, auseinandersetzen und kam in einem äußerst hart umkämpften Match und 3 Stunden Spielzeit zu einem knappen 8:6 Erfolg. Die TKJ-lerinnen führten bereits 7:4 und alles sah nach einem sicheren Sieg aus, aber die Gastgeberinnen steckten nicht auf und kamen noch einmal auf 6:7 heran. Stephanie Ruffert behielt im letzten Einzel des Tages die Nerven und gewann nach einem 5-Satz Krimi in 3:2 Sätzen. Der Jubel auf Sarstedter Seite war verständlicherweise groß. Den Erfolg machten Anita Stogniew (3), Stephanie Ruffert (3), Julia Klein und das Doppel Multhaupt/Stogniew perfekt.

Die neu formierte II. Damen spielt in der 1. Kreisklasse mit Lina Hasse, Anna Raudszus, Lucy Kempa, Tanja Kestner und Nathalie Stogniew und hatte gleich zwei Punktspiele in eigener Halle zu absolvieren. Die Begegnung gegen TTC Dehnsen die mit 1:6 verloren ging, verlief ziemlich einseitig. Für den Ehrenpunkt sorgte Nathalie Stogniew. Dafür lief gegen TTC Heersum II beim 6:3 Erfolg wesentlich besser. Für den doppelten Punktgewinn sorgten Anna Raudszus (2), Lucy Kempa (2), Tanja Kestner und das Doppel Kempa/Kestner. 

Zum ersten Punktspiel trat die IV. Herren beim TSV Giesen III an und kam zu einem leistungs-gerechten 8:8 Unentschieden. Die TKJ-ler fanden gut ins Spiel und gingen nach den Doppeln mit 3:0 in Führung. Dafür hatten Giesener mit einer Bilanz von 7:5 Einzeln Vorteile. Da das Schlussdoppel  mit 3:2 Sätzen ebenfalls an die Heimmannschaft ging, kam die Heimmannschaft noch zu einem Punktgewinn.

Nicht ganz nach Wunsch verlief der Auftakt der I. Jugend in die neue Saison. Das Heimspiel gegen TSV Friesen Hänigsen wurde nach einem wechselhaften Spielverlauf knapp mit 6:8 verloren. Nach dem dritten Durchgang war die Partie beim Stande von 5:5 ausgeglichen. Im Schlussspurt hatten die Gäste jedoch das größere Stehvermögen und kamen durch 3:1 Siege zum doppelten Punktgewinn. Für den TKJ holten Tom Seelmeyer (3), Lars Trüe (2) und das Doppel Seelmeyer/Stogniew die Punkte.

Die I. Herren startet am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel in die neue Saison. In der Bezirksoberliga empfängt das Team am Sonntag, den 16.09., 10:00 h, TSV Todenmann-Rinteln. 

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam 

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere