I. Herren setzt sich in der Spitzengruppe fest

(gba) Mit zwei eindrucksvollen 9:3 Heimsiegen gegen PSV Grün-Weiß Hildesheim II und VTTC Wespe Salzdetfurth hat die I. Herrenmannschaft des TK Jahn Sarstedt gegen Spitzenreiter SC Barienrode weiteren Boden gut gemacht. Leichte Anlaufschwierigkeiten hatten die TKJ-ler gegen die Grün-Weißen aus Hildesheim in den Eingangsdoppeln, da nur Nils Busse und Jens Wagner ihr Spiel glatt in 3 Sätzen durchbringen konnten. Doch danach lief es in den Einzeln wie geschmiert, da im oberen Paarkreuz Jörg Hasse und Nils Busse eine makellose 4:0 Bilanz ablieferten. Gut lief es dann auch im mittleren Paarkreuz bei Daniel Jäckel (2:0) und Jens Wagner der ebenfalls einen Punkt zum Sieg beisteuerte. Da auch Sebastian Egbers eine konstante Leistung zeigte und klar in 3 Sätzen gewann, war an dem klaren Endergebnis nicht mehr zu rütteln.

 Auch am Sonntagvormittag lief es gegen Wespe Salzdetfurth gut, obwohl die Gäste heftigen Wider-stand leisteten und allein 5 Spiele erst in der Verlängerung entschieden wurden. Im Gegensatz zum Vortag, liefen die Doppel, die mit 2:1 an die Hausherren gingen, besser. Da anschließend Jörg Hasse, Nils Busse und Daniel Jäckel auch ihre Einzel gewannen, lag das Team mit 5:1 in Front. Die Gäste verkürzten durch Siege von Uwe Jentsch gegen Jens Wagner (3:2) und Lars Huntemann (3:0) gegen Sebastian Egbers, aber Moritz Hasse baute durch einen 5-Satz-Sieg die Führung auf 6:3 aus. Jörg Haase, Nils Busse und Daniel Jäckel machten durch 3 Einzelsiege das 9:3 Endergebnis perfekt. Mit 14:2 Punkten liegt das TKJ-Team in der Bezirksliga nur noch 2 Punkte hinter Barienrode und kann bei einem Auswärtssieg im letzten Spiel der Hinrunde beim heimstarken TTC Blau-Weiß Harsum mit dem Spitzenreiter gleichziehen.  

Immer aussichtsloser wird die Situation für die II. Herren in der 1. Bezirksklasse, die ihr Auswärtsspiel bei TUS Hasede mit 9:3 verlor und nun mit 0:16 Punkten klar das Schusslicht bildet. Für Kai Zimmermann spielte Hussein Brimo, der seine Sache ordentlich machte und gegen die Nummer Drei der Gastgeber 3:1 verlor, sich aber tapfer schlug und die Sätze ausgeglichen gestaltete. Punkten konnte auf Sarstedter Seite das Doppel Achim Krone/Manuel Mosich sowie Grzegorz Bujko und Manuel Mosich gegen Sebastian Fischer. Pech hatten Achim Krone und Stefan Wunderlich, die eine Chance auf eine Ergebnisverbesserung hatten, aber im Endscheidungssatz knapp unterlagen.

Sieg und Niederlage konnten die Damen am Wochenende in der Bezirksklasse verbuchen. Beim Tabellenletzten SV Wesseln kam das Team zu einem klaren 8:3 Erfolg. Das Match begann gut für den TKJ, da beide Eingangsdoppel gewonnen wurden. Anschließend unterlagen zwar Stephanie Ruffert und Anita Stogniew im oberen Paarkreuz, doch durch 4 Einzelsiege in Folge von Julia Klein, Dagmar Multhaupt, Stephanie Ruffert und Anita Stogniew gelang eine 6:2 Führung. Wesseln konnte noch einmal verkürzen, aber wiederum Julia Klein und Stephanie Ruffert machten den wichtigen Sieg perfekt.

Am Tag darauf mussten die Damen zum ungeschlagenen Spitzenreiter RV Kehrwieder Dinklar II und unterlagen deutlich mit 1:8. Dem Spielverlauf nach war jedoch mehr drin, da 4 Spiele erst im 5. Satz entschieden wurden. Den Ehrenpunkt holte Anita Stogniew, die sich derzeit in einer tollen Form befindet, gegen die Nummer Eins der Gastgeber. Mit 7:9 Punkten liegt die Truppe im dicht gedrängten Mittelfeld und kann im letzten Spiel der Rückrunde (kommenden Samstag um 15 Uhr in eigener Halle) gegen den Tabellennachbarn TTC Lechstedt II einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt tätigen.  

Eine knappe 7:9 Heimniederlage musste die III. Herren nach 3 ½ Stunden Spielzeit gegen den Kreisligisten TTS Borsum V hinnehmen obwohl das Team gut ins Spiel fand und bereits früh mit 4:0 in Führung ging. Dafür spielten die Gäste in den Einzeln im 1. Durchgang ihre Überlegenheit aus und verkürzten den Spielstand zur Mitte des Spiels auf 4:5. Dies setzte sich auch im weiteren Verlauf des Matches fort, so dass die Borsumer vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung lagen. Leider konnten die bisher noch ungeschlagenen Marco Messner/Gerhard Mannzen ihre Erfolgsserie im Doppel nicht fortsetzen und unterlagen nach einem spannendem Verlauf knapp in 2:3 Sätzen. Punkte für den TKJ: Marco Messner (2), Frank Linkogel (2) und 3 Doppel.

Das Lokalderby in der 3. Kreisklasse zwischen der V. Mannschaft des TKJ und FSV IV endete nach 3 Stunden Spielzeit 8:8 Unentschieden. Überragender Akteur auf Seiten des TKJ war Oldie Johannes Kratzberg, der insgesamt 3 Punkte (2 Einzel und im Doppel mit Reinhold Weinberger) für seine Farben holte. Die restlichen Zähler holten Hans-Joachim Weber, Tomasz Szymczak, Hartmut Trüe und 3 Doppel. Für die FSV waren Alexander Schulz (2), Tim von Wrycz-Rekowsky (2), Maximilian Schulz, Daniel Narloch, Kevin Morawsky und 1 Doppel erfolgreich. 

Die II. Jugend musste sich mit ihren Altersgenossen vom SV Teutonia Sorsum auseinandersetzen und unterlag mit 1:6. Marcel Gornik zeichnete für den Gegenpunkt verantwortlich.

Weiter im Aufwind ist die II. Mädchenmannschaft, die zum dritten Male in Folge doppelt punkten konnte. Beim 6:3 Auswärtssieg in Emmerke waren Christin Irmler (3), Katleen Prelle, Thyra Jansen-Olliges und das Doppel Irmler/Jansen-Olliges erfolgreich.

Gerhard Bandemer

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere