Die II. Herren empfing in der 2. Bezirksklasse das Team von SV Emmerke III und musste sich mächtig strecken, um nach knapp drei Stunden Spielzeit mit 9:6 erfolgreich zu sein. Einen guten Start hatte das Team in den Eingangsdoppeln, die mit 3:0 an den TKJ gingen. Dies war psychologisch ein Vorteil, da erfahrungsgemäß solche Spiele auch positiv ausgehen.

So war es auch in an diesem Sonntag-morgen, da die Einzelvergleiche 6:6 endeten. Gut aufgelegt waren Grzegorz Bujko, Stefan Wunderlich und Marcel Gornik, die jeweils zweimal erfolgreich waren. Mit 11:3 Punkten kletterte das TKJ-Team auf den zweiten Tabellenplatz und hat bei zwei noch ausstehenden Partien gegen SV Teutonia Sorsum III und TUS Himmelsthür II gute Aussichten diese Position zu halten.

Das Punktspiel der I. Herren musste wegen Hallenproblemen des TTC Harsum kurzfristig in der Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule ausgetragen werden. Dies nutzten die TKJ-ler zu ihren Gunsten und gingen nach den Eingangsdoppeln  mit 2:1 in Führung. In den nachfolgenden Einzeln baute das TKJ-Team die Führung kontinuierlich aus. Da von den Gästen nur Aime Lungela zweimal punkten konnte, war das Match nach zwei Stunden mit 9:3 für den TKJ gelaufen. Da der Tabellen-zweite RV Kehrwieder Dinklar unerwartet einen Punkt beim Duinger SC abgeben musste, liegen die Sarstedter nun wieder zwei Punkte vor dem Konkurrenten. Für die Punkte zeichneten Jörg Hasse (2), Michael Kleber, Nils Busse, Moritz Hasse, Hussein Brimo, Sebastian Egbers und zwei Doppel verantwortlich.

Weiterhin aufsteigende Form zeigt die I. Jugend in der Bezirksliga, die beim Tabellenzweiten TSV Barsinghausen antreten musste und nach einem spannenden Spielverlauf zu einem nicht erwarteten 8:6 Erfolg kam. Das Team rückt immer weiter zusammen und präsentierte sich als eine geschlossene Einheit, die sich in den Spielen auch gegenseitig motiviert. Die Doppelvergleiche waren mit 1:1 ausgeglichen. In guter Form zeigten sich Matti Glaser, Tom Seelmeyer und Lars Trüe, die jeweils zwei Einzel für sich entscheiden konnten. Robin Tappert hatte in seinem letzten Spiel, das mit 12:10 im 5. Satz verloren ging, etwas Pech.

Ersatzgeschwächt fuhr die 2. Jugend zum SC Barienrode und musste beim 3:9 die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Für die Punkte zeichneten Kacper Szymczyk, Nathalie Stogniew und das Doppel Heun/Szymczyk verantwortlich. Bleibt zu hoffen, dass Adrian Bujko - ansonsten die Nummer Zwei im Kader und aktuell verletzt - baldmöglichst wieder zur Verfügung steht, um aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen. 

Die V. Herren hatte unter der Woche zwei Punktspiele zu absolvieren und kam an eigenen Platten gegen TSV Giesen IV zu einem 8:8 Unentschieden. Das Nachholspiel bei der Tuspo Schliekum II ging deutlich mit 9:1 an den TKJ. Damit verbunden ist der Sprung auf den 4. Tabellenplatz.

Ein Heimspiel hatte die II. Damen gegen VFB Bodenburg II und gewann deutlich mit 8:1. Mit 12:6 Punkten und dem 3. Tabellenplatz haben die Damen direkten Kontakt zum Staffelgefährten SV Teutonia Sorsum III, dessen Bilanzkonto 14:2 Punkte aufweist. Im letzten Heimspiel gegen MTV Bledeln kann die Bilanz noch ausgebaut werden. Erfolgreich waren Lucy Kempa, Tanja Kestner, je (2), Julia Klein, Nathalie Stogniew und zwei Doppel.

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere