Das Punktspiel der Herrenteams zwischen TKJ II und FSV I endete nach dreistündiger Spielzeit 9:5 für den TKJ. Wie knapp bei näherer Betrachtung das Endergebnis ausfiel, belegt das Satzverhältnis, das mit 31:25 zugunsten des TKJ endete. Die Gäste kamen gut aus den Startlöchern und gingen nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung.

In den ersten Einzelvergleichen bauten die TKJ-ler den Zwischenstand zur Halbzeit der Begegnung auf 6:3 aus. Hussein Brimo gewann gegen Heiko Giesler, Nummer Eins der FSV etwas glücklich im 5. Satz mit 12:10, doch durch zwei Einzelsiege von Jens Brautschek und Christian Kias verkürzte die FSV den Spielstand auf 5:7. Anschließend hatten Marcel Gornik und Mortaza Mohammadi durch zwei knappe 5-Satz-Siege gegen Frank Barkowski und Marcus Schrieber das glücklichere Händchen und führten ihr Team zum Sieg. Erfolgreich spielten für den TKJ Hussein Brimo, Marcel Gornik und Mortaza Mohammadi je (2), Grzegorz Bujko, Stefan Wunderlich und 1 Doppel. Für die FSV holten Heiko Giesler, Jens Brautschek, Christian Kias und 2 Doppel die Gegenpunkte.

Die IV. Herren hatte das V. Team von PSV Grün-Weiß Hildesheim zu Gast und benötigte in einem ausgeglichenen Spiel mehr als drei Stunden um letztendlich mit 9:7 zu einem wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse zu kommen. Vorteile hatte das TKJ-Team in den Doppeln die 3:1 für die Sarstedter ausgingen, während die Einzel mit 6:6 ausgeglichen endeten. Die Punkte zum Sieg holten Frank Linkogel (2), Fabian Wunderlich, Lutz Krügener, Heiko Döring und Gerhard Bandemer. Mit 5:5 Punkten hat die Truppe ihr Konto wieder ausgeglichen.

Im Jugendspielbereich sind die I. und II. Jugend in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Für beide Teams wurden wie auch für die III. Jugend eine Spielgemeinschaft zwischen der FSV Sarstedt und dem TKJ gegründet, die unter dem Namen TSG Sarstedt starten.

Die I. Jugend hatte Heimrecht gegen SG Marklohe II und kam nach fast drei Stunden Spielzeit zu einem verdienten 8:4 Erfolg. In überragender Form präsentierten sich Matti Glaser und Robin Tappert, die jeweils drei Einzel gewannen und damit großen Anteil am Endergebnis hatten. Beide gewannen auch das Doppel gegen die Markloher Formation Tamara Kagelmacher und Kira Steinke. Den achten Punkt steuerte Lars Trüe bei, der sich gegen die Nummer Zwei der Gäste in 5 Sätzen durchsetzen konnte. Mit nunmehr 4:6 Punkten hat sich das Team in der Bezirksliga auf den 7. Tabellenplatz vorgearbeitet.

Ihren ersten Erfolg konnte die II. Jugend in der Bezirksklasse im Montagsspiel gegen PSV Grün-Weiß Hildesheim verbuchen, da das Team komplett antreten konnte. Nach den Eingangsdoppeln die 1:1 endeten, schaltete das TSG Team einen Gang höher und ging nach den ersten Einzelvergleichen mit 4:2 in Führung. Da der zweite Durchgang in den Einzeln unentschieden ausging, konnte das Team den Vorsprung bis in die Abschlussrunde retten. Im dritten Vergleich konnten die Gäste durch ihren Spitzenspieler Leonard Woelk den Vorsprung kurzfristig verkürzen, doch Benedikt Heun und Adrian Bujko machten durch zwei Einzelsiege den Sack zu. Einen Sahnetag erwischte Benedikt Heun, der drei Einzel gewann und zusätzlich noch im Doppel mit Adrian Bujko erfolgreich war. Die restlichen Punkte steuerten Kacper Szymczyk (2) und Adrian Bujko zum Erfolg bei. Die TSG-ler gaben damit die rote Laterne an die Grün-Weißen ab.

 Gerhard Bandemer

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere