Die Erste Herren des TKJ Sarstedt beim Auswärtsspiel in Altwarmbüchen einen Punktgewinn erneut denkbar knapp verpasst. Beim Tabellendritten kam es zu dem erwarteten Scheibenschießen. Sarstedt hatte Probleme mit dem Kreisläuferspiel und kassierte von der ersten Minute an viele Tore, konnte jedoch offensiv nachlegen und den Gästen auf dem Fuß folgen. Immer wieder fand man mit viel Aufwand die Lücken in der offensiv interpretierten Deckung der Heimmannschaft. Bis zur Pause stand ein 17:17 auf der Anzeigentafel. Nach dem Wechsel konnten die Sarstedter, die mit der Rückkehr von Michel Hartung nach 8-monatiger Verletzungspause nun fast aus dem Vollen schöpfen konnten, noch eine Schippe drauflegen und immer wieder in Führung gehen. Leider konnten sie einige Überzahlsituationen nicht zu einer deutlichen Führung nutzen, sodass Altwambüchen immer wieder ausgleichen konnte. In einer hitzigen Schlussphase ließ man dann die entscheidenden Einwurfmöglichkeiten liegen, sodass es am Ende nicht zum Punktgewinn reichte. Der Langzeitverletzte Nils Haake: „Von Außen ein tolles Spiel zum Zuschauen mit vielen Toren. Leider haben wir in den entscheidenden Situationen die Fehler in Abwehr und Angriff gemacht, die den Coup verhindert haben.“ T. Bettermann – Arning (8), Fakrou (6), Sanden (5), Walbrecht (5/3), von Glahn, Gütt, JN. Vaje (je 2), Reith, L. Bettermann, Hartung (je 1)

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere